Der Bau des Fahrradweges entlang der Bundesstraße 188 hat begonnen. Bis zum Anfang der Sommerferien soll er möglichst abgeschlossen sein. Das bestätigte Uwe Langkammer, Leiter der Niederlassung Mitte des Landesbetriebs Bau Sachsen-Anhalt. Dann können Radler künftig nicht nur in Richtung Breitenrode und Wassensdorf, sondern bis Gardelegen gefahrlos per Pedal von Oebisfelde aus durch die Altmark fahren.

Oebisfelde-Weferlingen. Es ist geschafft. Lange haben sich die Weddendorfer und Niendorfer - bereits vor Jahren mit Unterschriftenlisten - für einen Radweg zwischen ihren Orten starkgemacht. Auch die Verwaltung hat alles getan, um von Seiten der Behörde den Radwegbau vorzubereiten.

"Inzwischen haben wir mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen. Das heißt, Flächen werden beräumt, Bäume gefällt und Platz für die Bauarbeiten geschaffen. Wenn uns keine Katastrophe ereilt, können wir mit Beginn der Sommerferien in diesem Jahr mit allem fertig sein", sagte der Leiter des Landesbaubetriebes (LBB) Sachsen-Anhalt, Niederlassung Mitte, Uwe Langkammer.

Der Weg werde auf einer Breite von 2,25 Metern ausgebaut und mit einer Bitumen-decke versehen. "Es wird also nichts Exotisches, aber es wird ein ordentlicher, ganz klassischer Fahrradweg", versprach Langkammer. Der Weg soll südlich der Bundesstraße entlang verlaufen und auch über Bergfriede noch ein Stück hinausgehen.

"Wir werden dort anschließen, wo die Kollegen aus Stendal schon alles vorbereitet haben", erklärte er. Derzeit endet der Fahrradweg aus Richtung Gardelegen an der Ohre bei Taterberg, also genau dort, wo die Grenze zum Altmarkkreis Salzwedel verläuft. "Wir schaffen dann sozusagen den Lückenschluss", betonte der Leiter der LBB-Niederlassung Mitte.

Die Bausumme für die Erstellung des Radweges belaufe sich auf etwas über 300000 Euro. Fördermittel seien für diesen Radweg nicht geflossen. Das sei eine ganz normale Baumaßnahme des Bundes, so der Baufachmann.

Mit Fertigstellung des Radweges zwischen Weddendorf und Niendorf wird sich die Situation für Radfahrer in und um Oebisfelde weiter verbessern. Der Radweg nach Breitenrode ist fertiggestellt, die Stadt wird voraussichtlich noch in diesem Jahr die Nebenanlagen in Wassensdorf ausbauen, so dass auch in dieser Richtung eine bessere Anbindung besteht, etwa in Richtung Badekuhle, wo die Bauarbeiten derzeit beginnen.