Weferlingen (cbo). Nur gut eine Woche nach der Einweihung des Gemeindezentrums Weferlingen, Haus der Generationen und Vereine, auf dem Gutshof gibt es die ersten Zerstörungen und Schmierereien am Gebäude.

Eine Party des Vereins Mobseys - junge, engagierte Leute aus Weferlingen - nutzten in der Nacht zu Sonntag einige unbelehrbare junge Leute aus, um Sanitäreinrichtungen zu demolieren, Brandflecken am Neubau zu hinterlassen und Innen- wie Außenwände zu beschmieren. Dabei wollte der Verein mit Musik und Ausschank lediglich auf seine Art im neu erbauten Bürgerzentrum Einweihung feiern.

"Das neue Haus wurde nach dieser vom Weferlinger Ortschaftsrat genehmigten Nutzung in einem ruinierten Zustand verlassen", sagte eine schockierte Silke Wolf, Bürgermeisterin der Stadt Oebisfelde-Weferlingen. Auch die Außenanlagen des Gemeindezentrums seien in Mitleidenschaft gezogen worden.

Trotz Rauchverbots im Haus, informierte Silke Wolf, seien Brandflecke im Gebäude festgestellt worden.

Wer so mit öffentlichem Eigentum umgeht, habe jegliches Recht verwirkt, diese öffentlichen Einrichtungen nutzen zu dürfen. Sie forderte eine konsequente Aufklärung der Sachbeschädigungen und entsprechende Konsequenzen für die Verursacher.

Gestern Abend machte sich der Weferlinger Ortschaftsrat ein Bild vom Grad der Zerstörung im Haus der Jugend und Vereine auf dem Gutshof. Unter der Organisation vom Weferlinger Ratsmitglied Dirk Kuthe sollte sich der Ortschaftsrat die Sache unmittelbar am Objekt anschauen.

Ortsbürgermeister Hans-Werner Kraul konnte auf Anfrage auch noch keine weitergehenden Angaben zum Grad der Zerstörung und Beschädigung machen. Er war lediglich über den Vor-Ort-Termin informiert worden. Volksstimme wird vom Ergebnis der Begehung berichten.