Colbitz (il). Ein Mercedesfahrer ist am Donnerstagnachmittag in Colbitz bei einem schweren Unfall getötet worden. Laut Polizei fuhr ein Lkw Scania-Fahrer in Colbitz auf der Weststraße und bog nach links auf die B189 auf. Zeitgleich befuhr der Mercedesfahrer die B189 von Dolle kommend in Richtung Colbitz. Nach bisherigen Erkenntnissen überholte der Mercedesfahrer, offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit, einen vorausfahrenden Lkw und prallte kurz darauf frontal gegen den Scania. Bei dem Zusammenprall erlitt der 58-jährige Autofahrer schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Anpralls in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter zur Erstellung einer Unfallrekonstruktion. An den Fahrzeugen entstanden erhebliche Schäden. Der Unfallbereich wurde für etwa drei Stunden voll gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Colbitz und Lindhorst unterstützten mit 16 Kameraden an der Unfallstelle. Die Ermittlungen dauern an.