Haldensleben. Die Besucher des Haldensleber Rollibads können künftig nicht nur ihre liebgewonnenen Kurs- und Wellness-Angebote in Anspruch nehmen, sondern ab sofort auch gesundheitsfördernde Sport- und Bewegungsangebote.

Dafür haben die Mitarbeiter Thomas Ritzmann, Frank Achtzehn und - als neuer Mitarbeiter im Schwimmbad - Christian Wagus noch einmal die Schulbank gedrückt und vom Schwimmverband Nordrhein-Westfalen die entsprechenden Zertifikate für ihre Qualifizierungen bekommen. Die Kurse "Aquapower", "Aqua Gym" und "Aqua Bauch Beine Po" erhielten das Qualitätssiegel "Sport Pro Gesundheit". "Das bedeutet für die Kursteilnehmer neben der Qualitätszusicherung, dass sie nach Kursende einen bestimmten Prozentsatz der Gebühren von ihren jeweiligen Krankenkassen erstattet bekommen", erklärte Thomas Ritzmann.

"Mit der Einführung der Präventionskurse kommt das Rollibad-Team dem stetig steigenden Interesse nach gesundheitsfördernden Kursen nach", ergänzte Stadtwerke-Geschäftsführer Detlef Koch. Den Besuchern könne so ein noch breiteres Programm angeboten werden, sagte Koch, der ebenso wie die Mitarbeiter im Bad auf viele Kursteilnehmer hofft.

Umso erfreulicher sei es, dass das Rollibad-Team weiter verstärkt werden konnte, meinte Klaus Nethert, der Leiter des Schwimmbads. Seit dem 1. April gehört Christian Wagus mit zur Mannschaft. Der 28-Jährige ist nach einiger Zeit in Otterndorf an der Nordsee wieder nach Sachsen-Anhalt zurückgekehrt.