Wegenstedt (aro). Zum Auftakt der Festwoche zum 60. Geburtstag des Wegenstedter Kindergartens erlebten die "Spetzenpieper" eine Show mit dem Titel "Hinter den Kulissen". Bei einem Streifzug durch das Märchenland zeigte Showmaster Bernd Kuhnert aus Weimar, wie Effekte und Geräusche auf der Bühne gesetzt werden. Das Repertoire ging von lautem polternden Gewitter über Mäusepiepsen auf Großvaters Dachboden, Türenknarren bis zu einem weit entfernten Schlagen einer Turmuhr.

Die Kinder durften selbst Geräusche erzeugen und ausprobieren, ob das Essen auf der Bühne echt ist und Steine wirklich so schwer sind, wie sie aussehen. Ein Meeresrauschen war beim Märchen "Fischer und seine Frau" zu hören, und Pferdegetrappel ertönte, als der Prinz zu seinem Dornröschen ritt. Alles wurde mit Lichteffekten untermalt. Mit farbigen Seifenblasen, die in einer Tüte verschwanden, brachte der Künstler sein Publikum zum Staunen. Am Ende der Show zauberte Kuhnert zur Freude der kleinen und großen Zuschauer Schnee, der aus Frau Holles Kissen kam.

Einen Tag der offenen Tür zum 60-jährigen Bestehen der Kindereinrichtung feiern die "Spetzenpieper" heute von 10 bis 13 Uhr auf dem Gelände der Kita. Gäste aus nah und fern sind willkommen.