Wegenstedt. Das Frühlingsfest gehört in Wegenstedt schon zu den Traditionen des Gemeindelebens. Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte "Spetzenpieper" und des Hortes unterhielten die Gäste mit einem Programm, das die Kleinen extra für den 60. Geburtstag ihres Kindergartens einstudiert hatten.

"Pack die Kuscheltiere ein, nimmt dein kleines Schwesterlein und ab mit uns zum Spielen", sangen die "Spetzenpieper" und reimten weiter: "Unsere Muttis und Vatis spielten auch schon hier. Lustig und fröhlich genau wie wir."

Auch Calvördes Bürgermeister Volkmar Schliephake begrüßte die vier Generationen, die im Bürgerhaus den Frühling willkommen hießen: "Ich freue mich, dass heute so viele Eltern, Großeltern und auch Urgroßeltern gemeinsam feiern wollen." Schliephake lobte das Engagement des Kita-Teams und sagte: "Aber was wäre ein Kindergarten ohne Kinder? Außerdem müssen die Eltern das Vertrauen haben, ihre Kinder in die Einrichtung zu schicken. Und es müssen die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden. Jetzt wird eine neue Kindertagesstätte gebaut, die noch in diesem Jahr fertig werden soll."

Am Mittwoch, dem 27. April, haben die Wegenstedter nämlich schon wieder einen Grund zum Feiern. Um 15 Uhr findet dann das Richtfest für den Ersatzneubau der Kita und des Hortes am Wiesenweg - gleich neben dem Spielplatz - statt.

"Die Handwerksbetriebe haben mit viel Elan die einzelnen Gewerke vom Rohbau bis zum Dachstuhl fertig gestellt, so dass wir dieses Ergebnis würdig begehen wollen", sagte Schliephake und ergänzte: "Wir freuen uns darauf, an diesem Tag den Baufortschritt zu sehen."

Bilder