Rätzlingen (aro). Das Osterfeuer gehört zu den Traditionen der Rätzlinger. Neu ist der Platz, an dem am Donnerstagabend das Feuer entzündet wurde. "Der Acker, auf dem sonst das Feuer loderte, wird jetzt verpachtet und anders genutzt. Der neue Platz - hinter dem Anglerheim - ist ein gemeindeeigenes Grundstück", erklärte Uwe Rothmann, Mitglied des Rätzlinger Ortschaftsrates. "Das Unternehmen, das die Biogasanlage in Rätzlingen bauen möchte, hat uns bei der Herrichtung des Platzes sehr geholfen", erklärte Rätzlingens Ortsbürgermeister Wilhelm Behrens. Ortswehrleiter Andreas Warnecke war mit 14 Brandschützern angerückt, um den Umzug abzusichern und später das Abbrennen des Feuers zu kontrollieren.

Schon steht das nächste Fest auf dem Plan. Am Sonnabend, dem 30. April, um 18 Uhr wird der Maibaum auf dem Platz vor dem ehemaligen Einkaufsmarkt aufgestellt. Die Kinder unterhalten die Gäste mit einem kleinen Programm. Danach gibt es ein gemütliches Beisammensein vor dem Feuerwehrgerätehaus.