Walbeck. Einmal im Jahr ist Großreinemachen in der Walbecker Kindertagesstätte auf dem Hagen angesagt. Doch in diesem Jahr war es ganz besonders intensiv. Aus dem Nebengelass des Geländes wurden alle Spielgeräte und Utensilien herausgeräumt und aussortiert. "Hier haben sich Sachen aus drei Kindertagesstätten angesammelt", berichtete Uta Wall vom Team der Kita, während sie den Männern, den fleißigen Vatis, auf dem Zwischenboden Anweisungen erteilte und alles, was herausgeräumt wurde, ,inspizierte. Denn neben den Walbecker Kindern besuchen auch Schwanefelder und Klinzer Mädchen und Jungen die Kindertagesstätte. Bei der Zusammenlegung der drei Einrichtungen war natürlich auch das Inventar nach Walbeck gekommen.

Doch je mehr man hat, umso schwieriger wird es mit der Unterbringung. Vieles wurde seit der Einlagerung nicht wieder angefasst. Zum Glück können sich die Erzieherinnen auf ihre Eltern verlassen. "Wenn wir zum Frühjahrsputz einladen, kommen unsere Muttis, Vatis, Omas und Opas zahlreich", freute sich Uta Wall auch in diesem Jahr über den regen Zuspruch.

Auf dem Spielplatzgelände wimmelte es nur so von Erwachsenen. Und mittendrin die Kinder. Einige halfen ihren Eltern beim Sortieren und Reinigen, andere jedoch tollten auf den Spielgeräten herum