Rätzlingen. Die Baumaßnahmen in der Sporthalle Rätzlingen sind vollendet. Vor gut einem Jahr wurde bereits der erste Bauabschnitt der sanierten Sanitäranlage übergeben. Am Mittwoch wurde nun der zweite Abschnitt mit einem symbolischen Scherenschnitt übergeben. "Nun haben auch wir einen tollen Umkleideraum. So groß und hell, es ist ein Traum. Und besonders glücklich und sehr froh, sind wir über die neuen Waschbecken, Duschen und auch über das Klo", reimten am Mittwochnachmittag die Mädchen der Schule, die zuvor immer neidisch zu den neuen Kabinen der Jungs geschielt hatten. Auch der Flur und der Umkleideraum der Lehrer wurden saniert. Außerdem hat das Gebäude eine neue Fassade und einen Vorbau bekommen.

Schulleiterin Petra Gerike erzählte mit Stolz von sportlichen Erfolgen der Rätzlinger Grundschüler. Erst beim jüngsten Wettkampf zum zehnjährigen Bestehen des Waldstadions hatten Hanna und Lisa Roland sowie Pia Petschmann, Etienne Siegling, und Marius Weber vordere Plätze in der Leichtathletik erklommen.

"Diese Ergebnisse zeigen, dass die Rätzlinger Schule sehr sportlich ist. Wir verdanken diese Erfolge nicht nur den Kindern, sondern auch der Lehrerin Heike Gruszka, die mit den Kindern trainiert. Sehr gute Bedingungen ermöglichen super gute sportliche Leistungen", sagte die Schulleiterin und erzählte, dass es im vergangenen Jahr beim siegreichen Staffellauf im Rahmen der Kinder- und Jugendspiele sogar eine Prämie gab. Vom Geld wurden neue T-Shirts gekauft. Der Förderverein der Schule finanzierte dann den Aufdruck, so dass die Rätzlinger nun in einheitlicher Kluft an den Start gehen können. Rätzlingens Ortsbürgermeister Wilhelm Behrens hieß unter anderem Silke Wolf, die Bürgermeisterin der Stadt Oebisfelde- Weferlingen, Ralf Geisthardt, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreissportbundes sowie Hans-Werner Kraul, Vorsitzender des Stadtrates, willkommen.

Behrens dankte den Geldgebern, den Mitarbeitern der Verwaltung, den Planern und den bauausführenden Firmen und allen, die das Bauvorhaben unterstützt hatten.

"Als wir mit der Baumaßnahme begonnen hatten, waren wir noch eine eigenständige Gemeinde. Deshalb freut es mich, dass es uns jetzt als Ortsteil der Stadt gelungen ist, den zweiten Bauabschnitt auf den Weg zu bringen", sagte der Bürgermeister und gestand: "Allein wäre es uns nicht gelungen. Wie schon beim ersten Bauabschnitt haben uns die Orte, die ihre Kinder hier nach Rätzlingen in die Schule schicken, bei der Finanzierung unterstützt. Das ist ein Zeichen dafür, dass wir alle zusammenhalten."

Der zweite Bauabschnitt kostete etwa 120000 Euro. "Wir haben gute Voraussetzungen geschaffen, dass der Schulbetrieb in Rätzlingen weiter aufrecht erhalten und auch der Freizeitsport weiter gefördert wird", sagte Behrens und verwies auf weitere Aus- und Umbaupläne auf dem Schul- und auf dem Kindertagesstättengelände.

 

Bilder