Der Wettergott muss zumindest in den vergangenen drei Tagen ein Rogätzer gewesen sein. Bei herrlichem Frühlingswetter feierte das Elbedorf mit tausenden Gästen sein 51. Blütenfest.

Rogätz. Der schlimmste Fall ist nicht eingetreten: Trotz aller Unkenrufe im Vorfeld wird Rogätz auch ein weiteres Jahr lang von einer Blütenkönigin regiert und wacht eine Justitia über Recht und Ordnung. Vanessa Mertens und Sandra Braumann haben trotz erheblicher Belastungen durch Studium und Berufsausbildung noch eine weitere Amtszeit angehängt. "Wir haben soviel Freude an diesem Amt gehabt und hängen daran", betonten die beiden Mädchen, deren Aktivitäten im ersten Amtsjahr auf Schautafeln am Eingang des Festzeltes zu sehen waren.

Nach der erneuten Krönung gratulierten nicht nur hunderte Festgäste und Bürgermeister Wolfgang Großmann, sondern auch mehrere Majestäten aus der Region. Glückwünsche kamen beispielsweise von der Deutschen Nudelkönigin, der Calbenser Bollenkönigin oder der Bördekönigin. Auch die ehemalige Heidekönigin Sandra Prievenau gehörte zu den ersten Gratulanten.

Die Stimmung im Festzelt war an allen drei Festtagen prächtig - ob bei den abendlichen Tanzveranstaltungen oder bei den Familiennachmittagen.

Einer der Höhepunkte des Blütenfestes ist alljährlich der große Festumzug. Auch in diesem Jahr zogen viele bunt geschmückte Festwagen mit, aus denen es riesige Mengen Kamelle regnete. Am Homann-Feinkostfestwagen entstand wieder das übliche Gedränge, als Schlemmersaucen und Ketchup herausgereicht wurden. Für einen Hingucker sorgte Niclas Schmidt, der sich bei seinem Juggesellenabschied "zum Clown machte". Die Kameraden der Feuerwehr sicherten den Umzug ab.

Die Kita-Erzieherinnen bekamen viel Beifall für ihre "Dornröschen"-Aufführung. Ein Stimmungshoch gab es noch einmal am Sonntagvormittag am Kanal. Zahlreiche Besucher waren der Einladung der Angler zu einem fröhlichen Frühschoppen gefolgt. Schon am Freitagabend verzückte ein prachtvolles Höhenfeuerwerk die Blütenfestgäste. Reges Interesse fanden auch die beiden Ausstellungen im Klutturm, die die Rogätzer Heimat- und Kulturfreunde gestaltet hatten. "Ich möchte mich bei allen Organisatoren, Helfern und Unterstützern herzlich bedanken, die wieder ein so schönes Blütenfest auf die Beine gestellt haben", so ein Schlusswort von Bürgermeister Wolfgang Großmann.

Mehr Bilder vom Blütenfest auch im Internet unter:

www.volksstimme.de/lokal

   

Bilder