Haldensleben (mb). Der Linedance ist seit fünf Jahren auch in Haldensleben zu Hause. Im April 2006 fanden sich Haldensleber zusammen, die Spaß an dieser Tanzform haben. Im September des vergangenen Jahres haben sich die Linedancer "Crazy Country Boots" dem Haldensleber Sportclub angeschlossen. Ramona Laaß leitet die neue Abteilung des HSC. Trainiert wird jeden Donnerstag von 19 bis 21.30 Uhr beim HSC an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Allee 8 unter fachkundiger Anleitung.

Die Linedancer würden sich freuen, wenn sich noch mehr Haldensleber oder Frauen und Männer aus der Umgebung für diesen Tanz interessieren. Wer mitmachen will, kann sich beim HSC unter der Telefonnummer (0 39 04) 4 44 79 melden oder einfach zu einem Trainingsabend kommen. Für Neueinsteiger bietet sich zunächst ein Grundkurs an, meinen die erfahrenen Tänzer.

Linedance wird, wie schon der Name sagt, in Linie neben- und hintereinander getanzt. Die Linien können sich auch gegenüber stehen. Außerdem gibt es Tänze im Kreis und Paartänze. Getanzt wird nach einer festen Choreographie, die sich wiederholt. Dabei gibt es einfache Figuren mit 24 Takten bis schwierige mit 128 Takten. Häufig wird der Linedance mit dem Squaredance verwechselt, stellen die Linedancer immer wieder fest. Die einzige Gemeinsamkeit sei jedoch, dass beide Tänze aus Amerika stammen.

Die Entstehung des Linedance sei nicht genau bekannt..Überliefert wurde, dass Einwanderer aus Europa im 19. Jahrhundert ihre Musik und ihre Tänze nach Nordamerika mitbrachten. Aus dem Zusammentreffen und Vermischen der verschiedenen Volkstänze sollen Vorläufer des Linedance entstanden sein.

Den modernen Linedance gibt es allerdings erst seit den 1980er Jahren, wissen die Haldensleber Linedancer um Ramona Laaß. Zur Zeit hat die Gruppe übrigens 16 Mitglieder. Anfang der 1990er Jahre wurde der Linedance weltweit bekannt. Seit 2001 ist der Country Line Dance als offizielle Sportart anerkannt.

Obwohl das Outfit an Westerntradition angelehnt ist, wird Linedance auch zu jeder anderen Musik getanzt. Der Spaß an der Bewegung und die Freude, mit Gleichgesinnten ein paar Stunden Freizeit zu verbringen, mache die Linedancer-Szene aus, versichern die Akteure.

Dem Linedance können sich Interessenten von 8 bis 80 widmen. Es wird behauptet, dass jeder, der mit Linedance in Berührung kommt, wie vom Fieber angesteckt wird.