Havelberg (ans) l Bis zu 140 Gästeführer werden zur Bundesgartenschau 2015 Havelregion benötigt. Anfang des neuen Jahres sollen die Vorbereitungen beginnen. Beim jüngsten Pressegespräch des Zweckverbandes wurde der Vertrag mit der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg (STG) unterschrieben. Diese wird die Ausbildung der freiberuflichen Gästeführer und die Gesamtkoordination der Führungen übernehmen. Diese werden in den fünf Standorten mit ihren insgesamt neun Ausstellungsbereichen angeboten.

Schulungen in allen fünf Buga-Kommunen

STG-Chef Thomas Krüger stellte das Konzept vor. In allen fünf Buga-Kommunen sollen Schulungen stattfinden, die jeweils rund 100 Stunden beinhalten. Zum Abschluss der Kurse erhalten die Teilnehmer Zertifikate. Zu den Inhalten werden unter anderem die Ausstellungskulissen mit der Historie der Parks, den gärtnerischen Ausstellungen und Veranstaltungen, Kultur, Architektur und Geschichte der Havelregion, Kommunikation und Rhetorik sowie Exkursionen und praktische Übungen gehören.

Die Gästeführer werden befähigt, sowohl Führungen in den Buga-Kulissen als auch in den Buga-Städten vorzunehmen, auch Busführungen in den Städten und zwischen den Buga-Standorten gehören dazu. Kooperiert wird dabei mit den Tourismusverbänden.

Großes Interesse auch an Jugendlichen

Im ersten Quartal sollen die Trainer der Gästeführer mit ihrer Ausbildung starten. Ab dem dritten Quartal 2014 ist dann Beginn für die Gästeführer. Diese werden auf Honorarbasis arbeiten. Willkommen sind all jene, die gern Besucher durch Stadt und Bundesgartenschau führen möchten. Gefragt sind all jene, die bereits als Gästeführer arbeiten, aber auch zum Beispiel Senioren, Lehrer, Schüler und Studenten. "Wir haben großes Interesse auch an Jugendlichen, die hervorragende Gästeführer sein können", sagte Zweckverbandsgeschäftsführer Erhard Skupch. Mitbringen sollten die Buga-Führer in spe neben Freude am Umgang mit Menschen Grundkenntnisse zur Geschichte der Buga-Städte und in der englischen Sprache.

Buchungen für Führungen sollen ab Mai möglich sein. Diese laufen bei der STG zusammen.

Interessenten an einer Gästeführerausbildung können sich ab sofort unter der Telefonnummer 03381/796360 oder per Mail an info@stg-brandenburg.de wenden.