Havelberg (dha) l Zehnmal hat die Volksstimme im vergangenen Jahr den "Blumenstrauß des Monats" verliehen. Jetzt haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, die Wahl und können den "Havelberger des Jahres" küren. Bis Ende Januar stellen wir Ihnen die Kandidaten noch einmal kurz vor. Mit dem nebenstehenden Coupon oder im Internet können Sie an der Abstimmung teilnehmen und tolle Preise gewinnen.

"Das DRK ist ihr wichtiger als eine private Feier" war im April der Beitrag über die Havelbergerin Annegret Steffen überschrieben. "Sie "ist für diese Ehrung längst einmal fällig", fand die damalige Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Havelberg-Land Renate Reinhardt. Denn auf gut 30 Stunden ehrenamtliche Arbeit kommt Annegret Steffen in jeder Woche: in der Sozialboutique in der Steinstraße, in der Kleiderkammer und in der Begegnungsstätte des DRK in der Genthiner Straße. Bei der Betreuung von Frauen und Männern bei Blutspendeterminen und vielem anderen mehr. "Ich bin wie ein bunter Hund überall zu finden", sagt Annegret Steffen schmunzelnd über sich.

Dass es die Begegnungsstätte gibt, deren Türen nicht nur für DRK-Mitglieder offen stehen, ist zum größten Teil ebenfalls ihr zu verdanken. "Sie gab die Idee dazu, setzte sie um und versteht es seitdem immer wieder bestens, Nutzer dorthin zu locken", erzählt Renate Reinhardt.

Im Terminkalender von Annegret Steffen, der fast so gut gefüllt ist wie in Zeiten, als sie als Mitarbeiterin der Kreisverwaltung noch berufstätig war, stehen aber noch weit mehr Verpflichtungen. Seit zwölf Jahren sei sie im Präsidium des DRK Kreisverbandes Altmark-Ost für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, außerdem arbeite sie in der Redaktionskommission für die DRK-Zeitung mit, nennt Annegret Steffen weitere Ehrenämter. Ein solches ist übrigens auch ihre Tätigkeit als Gesellschafterin der Elbe-Havel-Werkstätten in Schönhausen.

Für den "Pressetermin" in der Sozialboutique - das war das einzige, was sie über die Ehrung mit dem Blumenstrauß vorher zu erfahren bekam - wollte sie übrigens wie selbstverständlich eine private Feier, für die bereits Freunde und Bekannte eingeladen waren, platzen lassen. So wichtig ist ihr ihr Ehrenamt. So laut schlägt ihr Herz fürs DRK.

Die Abstimmung im Internet: www.volksstimme.de/havelbergerdesjahres