Havelberg/Premnitz (ans) l Zur Bundesgartenschau 2015 Havelregion hat Havelberg einen Bedarf von 15 bis 20 freiberuflichen Gästeführern. Wie berichtet, übernimmt die Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg die Ausbildung der Gästeführer. Firmenchef Thomas Krügern und der Marketingchef des Buga-Zweckverbandes Mathias Ulrich hatten dieser Tage zu einem ersten Workshop eingeladen, an dem auch der Havelberger Frank Ermer von der Touristikfirma "Havelberger City Guide" teilgenommen hat.

Zu den Aufgaben der Gästeführer gehört, die Besucher in der Buga-Stadt und den Buga-Arealen zu führen, Busführungen durch die Stadt und zwischen den Standorten zu begleiten, Informationsmaterial an Besucher auszureichen und Kundenwünsche anzunehmen. Voraussetzungen sind neben der erfolgreichen Teilnahme am Gästeführer-Lehrgang das Vorhandensein eines eigenen E-Mail-Accounts. "Gästeführer sollten zudem offen, kommunikativ, flexibel und mobil zwischen den Standorten sein", berichtet Frank Ermer.

Zertifizierter Abschluss

Der Lehrgang schließt nach zirka 100 Stunden mit der Zertifizierung "Buga 2015 Gästeführer" ab. Die Geschichte der Havelregion und der Buga-Standorte, lokale und regionale Organisation des Tourismus, Architektur/Bauwerke der Buga-Städte, Kommunikations- und Rhetorik-Training zählen zu den Inhalten. Außerdem ist der Servicegedanke im Umgang mit Besuchern, insbesondere mit Menschen mit Handicap, von Bedeutung. Die Gästeführer erfahren auch juristische und steuerrechtliche Grundlagen, die für eine selbstständige Tätigkeit nötig sind. "Einen großen Schwerpunkt bildet die Buga 2015 selbst mit Inhalten, Konzept, Organisation und Angeboten", berichtet Frank Ermer weiter. Es wird Pflichtveranstaltungen geben. Um die mündliche und schriftliche Prüfung zu bestehen, sollte eine 80- bis 90-prozentige Teilnahme an der Ausbildung sichergestellt sein. Die ersten Workshops in den Buga-Standorten sind für März/April geplant. Bis dahin sollen auch Kosten und Honorare feststehen. Der erste Ausbildungsblock startet im dritten Quartal.

Wer Interesse hat, kann sich an Frank Ermer wenden, Telefon 0160/3575895, oder per Mail an info@havelbergercg.de