Havelberg (ans) l Nach der erfolgreichen Premiere 2012 im französischen Saumur gibt es in diesem Jahr wieder ein Eurocamp für junge Leute, zu dem die Partnerstädte Havelberg, Verden, Saumur und Warwick (Großbritannien) sowie die Saumurer Partnerstadt Formigine (Italien) einladen.

In Verden an der Aller können insgesamt 20 Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren vom 7. bis 23. August mithelfen, den Bürgerpark zu gestalten. Konkret geht es dabei vor allem um ein Beachvolleyballfeld. Neben der Arbeit gibt es aber auch ausreichend Gelegenheit, gemeinsam die Freizeit zu verbringen, die Teilnehmer kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

Jede Stadt entsendet vier junge Leute. Diese werden in der Klaus-Störtebeker-Schule untergebracht. Für Verpflegung und Betreuung durch Fachkräfte und Helfer ist gesorgt. Kosten entstehen lediglich für Hin- und Rückreise sowie für private Ausgaben. Beim gemeinsamen Arbeiten und Zusammenleben können die Jugendlichen die verschiedenen Kulturen und Sprachen kennenlernen.

Hilfe beim Aufbau eines Beachvolleyballfeldes

Für das Beachvolleyballfeld im historischen Bürgerpark Verdens ist vorgesehen, dass die Teilnehmer die vorbereitenden Arbeiten wie Aushub des Bodens und Verfüllen mit Sand vornehmen. Zudem sollen die vorhandene Basketballanlage instandgesetzt, ein Buswartehäuschen demontiert und die Gehölzflächen im Bürgerpark ansehnlich gestaltet werden. Bei den Arbeiten handelt es sich um körperlich zumutbare Tätigkeiten und die jungen Leute werden von Fachkräften des städtischen Betriebshofes angeleitet und unterstützt, heißt es in der Ausschreibung.

Im vorigen Jahr wollte Havelberg Gastgeber für das Eurocamp sein. Die jungen Leute sollten beim Renaturierungsprojekt "Untere Havel" mithelfen. Alles war vorbereitet und ein attraktives Freizeitprogramm ausgearbeitet: Wegen des Hochwassers musste das Camp dann jedoch abgesagt werden.

Im Jahr zuvor hatten junge Leute aus den Partnerstädten in Saumur daran mitgewirkt, die alte Mühle in der Loire-Stadt wieder aufzubauen. Gero Nagel und Saskia Härtwig berichteten von tollen Erlebnissen und viel Spaß in Frankreich.

Stadtverwaltung freut sich über Bewerbungen

Evelin Bullwan vom Hauptamt der Stadtverwaltung hofft, dass sich interessierte junge Leute bewerben, die Freude an gemeinsamer Arbeit und Freizeitgestaltung haben.

Bewerbung und Lebenslauf sind zu senden an die Hansestadt Havelberg, Allgemeine Verwaltung, Markt 1 in 39539 Hansestadt Havelberg oder per E-Mail an evelin.bullwan@havelberg.de. Telefonisch erreichbar ist Evelin Bullwan unter 039387/76535.