Schönhausen l Über einen weiteren Mitgliederzuwachs freuten sich die Schönhauser Kleintierzüchter auf ihrer Jahresversammlung in der Gaststätte "Zur Linde": Die Klietzer Uwe Läufer und Udo Hinz stärken nun die Reihen der organisierten Züchter. Auch Walter Eckert, der zusammen mit Ernst Bellin für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, kommt aus der Seegemeinde - dort hatte sich der Verein vor einiger Zeit aufgelöst.

Vorsitzender Gottfried Bauch informierte die 31 Anwesenden, dass der Schönhauser Verein nach der Flut viele Spenden erhalten hatte, beispielsweise von den Kreisverbänden aus Stendal und Eisenach oder von den Landesverbänden der Geflügel- und der Kaninchenzüchter. Die Ferchländer spendeten Zuchttauben.

Die Geldspenden wurden auf der Versammlung an jene Mitglieder verteilt, die Verluste an ihren Tierbeständen zu verzeichnen hatten. So waren in Fischbeck und Kabelitz fast alle Tierbestände vernichtet worden. Bei Lutz Kolrep blieben nur die Küken verschont - sie hatten sich auf ein Bund Stroh gerettet. Über 60 Tauben und elf Hühner waren bei Ernst Rühe in Fischbeck ertrunken, das Wasser hatte bei ihm anderthalb Meter hoch gestanden.

Kathleen Tannhäuser will sich um den Nachwuchs kümmern

Die insgesamt 37 Mitglieder kommen sogar aus Stendal und Hämerten, immerhin neun Jungzüchter sind im Verein registriert. Kathleen Tannhäuser will sich künftig intensiv um den Nachwuchs kümmern. Die zwölfjährige Svenja Schröder ist schon seit fünf Jahren Mitglied, dafür gab es eine Ehrennadel.

Gezüchtet werden Hühner, Tauben, Ente, Gänse und Kaninchen. Im Vorjahr hatte es wegen der Flut keine Schau im Bismarckdorf gegeben, dieses Jahr soll sie am 8. und 9. November stattfinden. "Ich hoffe in diesem Jahr auf eine besonders rege Beteiligung an unserer Elbelandschau", meinte Gottfried Bauch. Zur Tischbewertung wird am 12. Juli eingeladen.

Im Vorjahr wurde nach der Flut in Fischbeck in geselliger Runde gegrillt, in diesem Jahr soll dies beim Stendaler Mitglied erfolgen. Auch wurden einige Ausstellungen beschickt, so in Arneburg, Goldbeck, Tucheim, Ferchland und Kamern. Der Verein ist auch am dörflichen Leben in Schönhausen beteiligt, zum Dorffest findet immer das Hähnekrähen statt.