Stendal (vl ). Rund jeder vierte Haushalt im Landkreis Stendal - um genau zu sein: 27 Prozent - entsorgt seine Leichtverpackungen in einer gelben Tonne. Etwa 11000 davon stehen im ländlichen Raum, vor allem im Raum Tangermünde/Tangerhütte. "Ab 2015 möchten wir die gelbe Tonne flächendeckend bei uns im Kreis einführen", erklärt Landrat Carsten Wulfänger (CDU). Das Ansinnen ist so überraschend nicht. Der gelbe Sack stand immer wieder mal in der Kritik. Zum einen gelten sie nicht gerade als reißfest, zum anderen verteilen Tiere und Windböen Säcke und deren Inhalt in Straßen und Gärten. Und nun läuft zum Ende des Jahres der Vertrag mit dem DSD - Duales System Deutschland - als Betreiber des Mülltrennungssystems aus. Mehr dazu in der nächsten gedruckten Ausgabe der Volksstimme und im E-Paper.