Havelberg l Die Stadt hat kein Geld und soll noch mehr sparen. Vor diesem Hintergrund diskutierten die Mitglieder des Ausschusses für Ordnung, Umwelt und Tourismus, in dessen Verantwortungsbereich Märkte liegen, die Organisation des Weihnachtsmarktes durch die Stadtverwaltung. Keine neue Frage. Immer mal wieder war in den vergangenen Jahren überlegt worden, den Weihnachtsmarkt in andere Hände zu legen.

So kurz vor den Kommunalwahlen am 25. Mai Einspardiskussionen zu führen, die in der Bevölkerung vermutlich nicht so gut ankommen, hält nicht jeder Stadtrat für günstig. Doch Horst Brüshafer hatte damit kein Problem und formulierte in der Sitzung am Dienstagabend im Rahmen der Haushaltsdiskussion den Antrag, dass die Stadt den Weihnachtsmarkt 2014 nicht ausrichtet. Einstimmig votierten alle Ausschussmitglieder dafür. Der Stadtrat muss nun darüber beraten. In der Diskussion wurde unter anderem die Frage aufgeworfen, ob sich der große Aufwand, den die Stadt für den viertägigen Markt betreibt - finanziell und personell - überhaupt lohnt. Gemäkelt werde oft, doch selbst was zu machen ist nicht unbedingt gewollt. In anderen Kommunen kümmern sich Gewerbetreibende um den Weihnachtsmarkt. Als positives Beispiel wurde Tangermünde genannt.

Dieter Härtwig vom Ordnungsamt berichtete, dass der im vergangenen Jahr gegründete Verein für das Insel- und Hafenfest schon mal gefragt wurde, ob er sich vorstellen könnte, auch den Weihnachtsmarkt zu organisieren.

Inselfestverein lädt zur Versammlung ein

"Ich könnte mir das vorstellen", sagte dessen Vorsitzender Detlef Ballendat gestern auf Volksstimme-Nachfrage. Allerdings müssten dafür noch einige Fragen geklärt werden, etwa die der Finanzen. Zum Beispiel bezahlen Vereine kein Standgeld für den Weihnachtsmarkt. Der Gastwirt will das Thema nächste Woche mit ansprechen. Für Donnerstag, 27. Februar, lädt der Verein für das Insel- und Hafenfest gemeinsam mit dem Bürgermeister Gewerbetreibende und weitere Interessierte zu einer Veranstaltung ein. Beginn ist um 18.30 Uhr im Rathaus. Dabei soll es um das Insel- und Hafenfest im Buga-Jahr 2015 gehen. Der Weihnachtsmarkt wäre ein weiteres Thema.