Klietz (asr) l Mitte März beginnt der Neubau der durch die Flut zerstörten B107-Brücke in Klietz. Eine Havelberger Firma hat den Zuschlag erhalten und baut die Überführung über den Trübengraben. Seeseitig wird ein kombinierter Geh- und Radweg angelegt. Wie Manfred Krüger, Regionalbereichsleiter der Landesstraßenbaubehörde in Stendal, mitteilt, kostet der Neubau rund 900000 Euro. Bis Jahresende soll er fertig sein. Der Abriss der Behelfsbrücke, über die der Verkehr jetzt rollt, ist für den Frühling 2015 geplant.