Schönhausen (asr) l Zum fünften Mal heißt es Anfang April in der Otto-von-Bismarck-Stiftung Schönhausen "Kunst für Demokratie" und der Park verwandelt sich.

Für dieses sehr erfolgreiche Projekt wird die Stiftung am Sonnabend, 29. März, ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet zusammen mit einer Ausstellungseröffnung ab 14 Uhr im Bürgerzentrum statt.

"Kunst für Demokratie" ist auf große überregionale Resonanz gestoßen. Die Stiftung zählt zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2013/14. Der Wettbewerb beruht auf einer Initiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft unter dem Titel "Deutschland - Land der Ideen". Erstmals steht er im Zeichen eines Themas: "Ideen finden Stadt". Gewürdigt werden Projekte, die richtungsweisend für die Städte und Gemeinden von morgen sind. Aus rund 1000 Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder Vereinen hat eine unabhängige 18-köpfige Jury die 100 Preisträger in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft ausgewählt, in Sachsen-Anhalt gibt es lediglich zwei Preisträger.