Stendal (hä) l Nach dem Raubüberfall am 19. März von vier maskierten Tätern an einem Ehepaar in einem Einfamilienhaus in Rochau vermuten die Opfer, dass der osteuropäische Akzent der Täter nur vorgetäuscht sein könnte, weil die maskierten Männer während der Tat davon abwichen. gibt es nach Polizeiangaben noch keine neuen Erkenntnisse. Laut Polizei vermuten die Opfer, Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Die Polizei wertet derzeit die gesicherten Spuren aus und die Befragungen im Umfeld werden weiterhin fortgesetzt.