Havelberg (ans) l Um 18 Uhr war gestern Abend Schluss für die Einreichung der Wahlvorschläge zur Kommunalwahl am 25. Mai. Im Rathaus sind von fünf Parteien und zwei Wählergemeinschaften Vorschläge für den Stadtrat der Hansestadt Havelberg eingegangen. Das sind 40 Bewerber, wobei 16 aktuelle Stadträte wieder kandidieren, berichtet die stellvertretende Wahlleiterin Evelin Bullwan. Die SPD schickt zehn Kandidaten ins Rennen um die insgesamt 20 Plätze, die CDU acht, die Linke elf und die FDP und die Tierschutz Allianz jeweils einen. Die Wählergemeinschaft Nitzow stellt drei Kandidaten für den Stadtrat und die neue Wählergemeinschaft Bündnis Stadt/Land sechs.

Neue Wählergemeinschaften

Für den Ortschaftsrat Garz hat die Wählergemeinschaft des Haveldorfes fünf Bewerber benannt, davon sind vier im aktuellen Rat. Die Wählergemeinschaft Jederitz stellt acht Bewerber, von denen einer wieder kandidiert. Zudem gibt es einen Einzelbewerber. Sechs Einzelbewerber gibt es für Kuhlhausen, davon gehören zwei dem aktuellen Rat an. Die Wählergemeinschaft Nitzow hat acht Vorschläge eingereicht, zwei sind bereits im Rat. Die CDU stellt zwei Kandidaten, von denen einer erneut kandidiert, und es gibt einen Einzelbewerber. Die Wählergemeinschaft Vehlgast-Kümmernitz hat sieben Bewerber, von denen fünf im Rat vertreten sind. Die CDU stellt einen Kandidaten. Die Bürgergemeinschaft Warnau bewirbt sich mit drei Kandidaten um die Plätze im Ortschaftsrat, zwei arbeiten dort bereits mit, die neue Wählergemeinschaft SSV Havelwinkel mit zwei. Zudem gibt es drei Einzelbewerber, von denen einer dem aktuellen Rat angehört.

Briefwahl ab Anfang Mai

Es ist davon auszugehen, dass alle Bewerber zur Wahl zugelassen sind, sagt Evelin Bullwan nach genauer Prüfung der Wahlvorschläge. Offiziell wird dies aber erst, wenn der Wahlausschuss am 8. April tagt und die Richtigkeit bestätigt. Die Veröffentlichung im Amtsblatt (General Anzeiger) erfolgt am 16. April. In der Woche nach Ostern werden die Wahlbenachrichtigungskarten an die 5836 Wahlberechtigten ab einem Alter von 16 Jahren verschickt. Die Briefwahl wird für Anfang Mai vorbereitet. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.