Havelberg l Mit dabei sind Dänemark, die Niederlande, Nigeria, England, Italien, Deutschland und Brasilien. Hinter diesen Länderbezeichnungen verbergen sich in der genannten Reihenfolge die Grundschulen Schollene, Schönhausen, Wust, Bad Wilsnack, Sandau, Glöwen und Havelberg. Sie haben in diesem Jahr für die 6. Auflage von "school meets football" (Schule trifft Fußball) gemeldet. Dabei handelt es sich um die Fußballmeisterschaft der Grundschulen des Altkreises Havelberg, die in jedem Jahr von der Havelberger Grundschule "Am Eichenwald" und dem FSV Havelberg gemeinsam organisiert wird. Sie ist bisher nur einmal ausgefallen: Im Vorjahr musste die Veranstaltung aufgrund der Flutkatastrophe in der Region kurzfristig abgesagt werden.

Was die rührigen Organisatoren in diesem Jahr besonders freut, ist die Tatsache, dass sich mit Bad Wilsnack und Glöwen erstmals auch zwei Nachbarschulen aus dem Land Brandenburg an dem Fußballfest beteiligen.

"Passend zur diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Brasilien entstand die Idee, das Turnier als Mini-Weltmeisterschaft der Grundschulen auszutragen", berichtet der Havelberger Grundschulleiter Lothar Riemann. "Jede Schule soll dabei ein Teilnehmerland symbolisieren." Erfreulicherweise habe es bei der Zuordnung der Länder überhaupt keine Probleme gegeben. "Jeder Schule konnte ihr Länderwunsch erfüllt werden."

Wie es sich für eine "Weltmeisterschaft" gehört, wird sie am kommenden Donnerstag im Havelberger Sportforum um 8 Uhr auch in würdiger Form eröffnet. "Und zwar mit einem Einmarsch aller ,Nationen`, mit Trägern von Schildern mit den Länderbezeichnungen sowie mit Fahnenträgern", verrät Lothar Riemann.

Stationsbetrieb für alle Grundschüler

Anschließend werden in der Sporthalle "Am Eichenwald", wo die Mädchenkonkurrenz stattfindet, im Sportforum (Klassenstufe 4 der Jungen) und auf dem Sportplatz am Schulzentrum (Klassen 1 bis 3 der Jungen) auf Kleinfeldern die Fußballmeister in den jeweiligen Klassenstufen ermittelt. Die meisten Mannschaften sind übrigens in der Klassenstufe 4 am Start, für die alle sieben teilnehmenden "Nationen" gemeldet haben.

Auch an ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm haben die Organisatoren natürlich wieder gedacht. So können die Grundschüler - auch die, die nur beim Fußball zuschauen - versuchen, die Bedingungen für das DFB Mc Donalds Fußballabzeichen zu erfüllen, wozu auf den Sportplätzen mehrere Stationen zu durchlaufen sind. Außerdem hat Lothar Riemann den Auftritt der Poptanzgruppe seiner Schule angekündigt.