Auf viele niveauvolle Veranstaltungen können sich die Freunde guter Unterhaltung auch im Jahr 2011 in Havelberg freuen. "Die Konzerte und Ausstellungen sind komplett geplant und auch vertraglich zum größten Teil in Sack und Tüten", erklärt Hannes Warnstedt, Vorsitzender des Vereins "Kunst im Rathaus", im Gespräch mit der Volksstimme.

Havelberg. Zehn Veranstaltungen umfasst das Programm des Rathaus-Vereins bisher für 2011. "Lediglich der Termin für eine Ausstellung, die im Herbst ins Rathaus einziehen soll, ist noch offen", berichtet Hannes Warnstedt. "Ich arbeite derzeit daran."

Ansonsten erwarten die Kunstinteressierten wieder äußerst reizvolle und abwechslungsreiche Angebote. Für den Auftakt sorgt traditionell ein Kabarett: Am Sonntag, dem 30. Januar, ist im Rathaus-Festsaal um 19 Uhr das Leipziger Ensemble "Weltkritik" zu Gast. "Eine Empfehlung von den in der Domstadt schon bekannten Kabarettisten Dietrich & Raab", verrät der Vereinsvorsitzende, wie er auf die Leipziger gestoßen ist. "Sie werden in Havelberg ihr neues Programm ,Talentefest‘ aufführen." Der Inhalt wird in einer Pressemitteilung wie folgt beschrieben: "Die Krise braucht ein Gesicht! Dieser Aufforderung ist das Ensemble Weltkritik sofort gefolgt. Die beiden erwerbslosen Jungakademiker stellen nicht nur ihre Talente zur Krisenbewältigung, sondern auch sich selbst als Projektionsfläche für die gebeutelten Bürger der Republik zur Verfügung. In Ihrer Seminarshow schnüren die beiden Talentscouts Ihr persönliches Rettungspaket. Sie basteln Überlebensstrategien und bringen Ihnen bei, wie man eine gute Portion Optimismus anrichtet. Gemeinsam singen, tanzen und klatschen wir uns einen Weg aus der Krise. Je trister die Zeiten, desto wichtiger ist Unterhaltung. Ohne Galgen kein Humor. In diesem Sinne: Hängen Sie sich rein! Wir ziehen alle an einem Strang!"

Wer sich einen Platz für diesen Spaß sichern möchte: In der kommenden Woche beginnt in der Tourist-Information in der Uferstraße der Kartenvorverkauf.

Weiter geht es in der Reihe der Rathauskonzerte am 13. März mit dem Holzbläsertrio Beaufort aus Berlin, dessen Repertoire aus klassischer Musik besteht. "Ein Bläserkonzert hatten wir lange nicht im Programm, weshalb ich mir sicher bin, dass es seinen Interessentenkreis finden wird", so Hannes Warnstedt.

Kaffeehausmusik in Verbindung mit einer Ausstellungseröffnung unter dem Motto "Aquarelle mit Oppernhäuser" – nach dem Künstler Horst Oppenhäuser aus Breetz in der Prignitz – erwartet die Kulturfreunde dann am 17. April. "Zunächst ist angedacht, die Ausstellung frei zu geben. Anschließend soll dann im Saal bei Kaffee, Kuchen, heißer Schokolade und den Klängen eines Quartettes aus Klavier, Violine, Klarinette und Cello so richtige Kaffeehausatmosphäre aufkommen." Die gastronomische Betreuung dabei sichern in bewährter Weise Mitarbeiter des Havelberger Ratskellers ab.

Als nächster Höhepunkt folgt am 21. Mai ein Open-Air-Konzert am Rathaus mit der Band "Out of the Blue" aus dem englischen Warwick und der Gruppe "Silent Amps", die bei der Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen der Partnerschaft Havelberg-Verden bereits ihre Visitenkarte in der Domstadt abgab. Beide Ensembles werden Rock und Pop aus den 1960er, 1970er und 1980er Jahren auf die Bühne bringen.

John Lennon steht am 9. Oktober im Mittelpunkt des Rathauskonzertes "Lennon was a Beatle" – an dem Tag wäre er übrigens auch 71 Jahre alt geworden. Und anlässlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt gibt es am 22. Mai ein Klavierkonzert mit dem Pianisten Alexander Meinel.