Havelberg (as). Kleine Künstler kommen groß raus: Seit gestern sind die schönsten Zeichnungen von Erstklässlern aus dem Landkreis Stendal in der Havelberger Sparkasse zu sehen. Deren Leiter Heinz Caro und Redaktionsleiterin Andrea Schröder begrüßten am Nachmittag die Kinder aus der Elb-Havel-Region, die als Klassensieger gekürt wurden, und ihre Eltern zur Preisverleihung. Am 9. Malwettbewerb "Meine ersten Schulerlebnisse", zu dem die Kreissparkasse Stendal und die Volksstimme gemeinsam zu Schuljahresbeginn aufgerufen hatten, beteiligten sich 43 Klassen aus 28 Grundschulen. 685 Arbeiten wurden eingereicht.

Die Gewinner aus der Elb-Havel-Region sind: Michel Sonnenberg, Klasse 1b der Grundschule Havelberg; Stefan Sieg, Wust; Niklas Scheel, Schönhausen; Tilda Gregel, Schollene; Charlotte Kraage, Sandau; und Lorain Wetter, Klietz. Zudem gab es von der Volksstimme einen Sonderpreis für die Förderschule Klietz. Die jahrgangsübergreifende Klasse hatte sich mit einer Gemeinschaftsarbeit am Wettbewerb beteiligt. Dafür bekam jedes Kind einen "Vobi".

Stolz zeigten die Mädchen und Jungen ihren Eltern ihre Zeichnungen. So hatte Tilda Gregel den von der Sonne erhellten Schollener Schulhof mit vielen Bäumen gezeichnet. Sie spielt dort gern und macht am liebsten Sport. Charlotte Kraage geht sehr gern zum Flötenunterricht, deshalb hat sie diesen gemalt. Aber auch Deutsch findet sie gut. Fast alle Fächer macht Michel Sonnenberg gern: Sport, Schreiben, Rechnen, Lesen zählt er auf. Gemalt hat er sich mit seiner großen Zuckertüte. Richtig farbenfroh ist das Bild von Niklas Scheel. Die Schönhauser Schule hat er mit einem Regenbogen versehen. Er liest und rechnet gern. Den Klietzer Schulhof mit einem Pferd, der 1. Klasse und Schulleiterin Christine Kapl hat Lorain Wetter zu Papier gebracht. Was sie am liebsten in der Schule macht? "Singen mit Frau Kapl."

Die Zeichnungen der Klassensieger werden in den nächsten Tagen auch in der Volksstimme abgedruckt. Die Ausstellung wird in der Sparkasse bis zum 1. Februar zu sehen sein. Die Gewinner freuten sich gestern über Urkunden und tolle Sachpreise, unter anderem Tuschkasten, Füller und ein Plüsch-Delfin.