Sandau (as). Mit dem Jahreswechsel haben bei vielen Leuten die Weihnachtsbäume ausgedient, manch einer lässt den Zimmerschmuck aber auch noch einige Tage länger im Januar gern stehen. Für all diejenigen, die sich in Sandau von ihrem Baum verabschieden wollen, organisiert der Sandauer Carnevals Club das Weihnachtsbaumverbrennen. An diesem Sonnabend, 8. Januar, wird dazu eingeladen.

Wegen des Hochwassers kann der Verbrennplatz an der alten Elbe in diesem Jahr leider nicht genutzt werden. Deshalb entfachen die Karnevalisten das Feuer auf der Wiese neben dem Deich in der Elbstraße (alter Schuttplatz), teilt der Vorsitzende des SCC Peter Damker mit. Los geht‘s um 15 Uhr. Für das leibliche Wohl wird mit warmen und – wer möchte auch kalten – Getränken und mit Gegrilltem gesorgt. Der SCC freut sich auf zahlreiche Besucher und viele Weihnachtsbäume.

Letztere können abgeschmückt am Sonnabend mitgebracht oder bis 13 Uhr an Sammelpunkten abgelegt werden. An folgenden Stellen werden die Bäume abgeholt:

Bahnhofstraße, Freifläche gegenüber Neubau, Gartenstraße, vor dem Tor der Kita, Ecke 107/Breite Straße, Grünfläche, Parkplatz Rathaus, neben der Kaufhalle, Ecke Triftstraße/Wulkauer Weg, Trafohaus, Ecke Wulkauer Weg/Jederitzer Straße, Grünfläche, Ecke Kirchberg/ Kirchstraße, Grünfläche, Fahrradrastplatz Osterburger Straße, Ecke Sandberg/Uthemannstraße, Grünfläche, Ecke Karlstraße/Parkstraße, Randstreifen, Parkplatz Schützenhaus, auf der Grube, Ecke Elbstraße/Königsallee, Grünfläche, Fehnweg, alter Verbrennplatz.