Hohengöhren (asr) l Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Dieses Motto galt am Sonnabend für die Hohengöhrener Fußballer. Vormittags machten sich die Kreisklassekicker und die Alten Herren ans Werk, um die neue Laufbahn am Rande der Sportanlage so gut wie fertigzustellen. Jede Menge Kantensteine mussten gesetzt werden. Nun fehlt nur noch das Material für die Bahn.

Eingeweiht wird die Anlage zum Dorfsportfest am 16. August. Hier legen die Hohengöhrener und Gäste dann wieder das Sportabzeichen ab und können auf einer richtigen Bahn anstatt auf Rasen ganz sicher bessere Ergebnisse erzielen.

Unterstützung von Sponsoren und auch Geld von der Gemeinde machen diese Bereicherung für den Hohengöhrener Sportplatz möglich.

Dem Fußballplatz selbst wird jetzt etwas Ruhe gegönnt. Mitte Juli startet wieder das Training. Mit dem Beenden der Saison auf Rang sechs in der Tabelle ist Trainer Karsten Seidler zufrieden.

Deshalb konnte am Abend auch in gemütlicher Runde Saisonabschluss gefeiert werden. Die Fußballer brachten ihre Frauen mit und gemeinsam stießen sie auf siegreiche und verletzungsfreie Spiele an. Und natürlich drücken die Hohengöhrener bei der gerade begonnenen Fußballweltmeisterschaft dem deutschen Team die Daumen - die erste Bewährungsprobe heute Abend wird teilweise gemeinsam geschaut.

Bilder