Havelberg (ans) l Zur ersten "Weißen Nacht" lädt das Havelberger ArtHotel an diesem Sonnabend, 28. Juni, ein. "Wir knüpfen damit an eine alte Havelberger Tradition an", berichtet Geschäftführerin Renate Lewerken. Früher wurde zu Pfingsten immer in weißen Kleidern ein festliches Essen im Restaurant Schmokenberg eingenommen und gefeiert. "Wir wollen das in die heutige Zeit übertragen. Das heißt zum Beispiel, dass ,ganz in weiß` nicht unbedingt sein muss. Es ist ein Angebot, sich sommerlich etwa mit einem weißen Hut, einem Schal oder Sonnenschirm ein wenig in eine andere Zeit zu träumen", erklärt Renate Lewerken. Falls das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht, werden Brasilien und der Sommer vom Park in den Wintergarten verlegt.

Brasilien ist das Thema der Köche des "Schmokenbergs" an diesem Abend. Es gibt brasilianische Spezialitäten. Wer Fußball mag, kann fernsehen. Klassische Musik vom Feinsten verspricht Elena Kolesnitschenko mit ihrer "pianistischen Löwenpranke". Sie spielt sowohl im Abendkonzert als auch am Sonntag, wenn das Rossini-Quartett anlässlich seines 25-jährigen Bestehens in Havelberg gastiert. Zum Matinee-Konzert mit Schuberts Forellen-Quintett stehen auf dem Brunchbufett auch passende Fisch-Leckereien neben bewährten und neuen Komponenten zur Auswahl.

Das Konzert mit Elena Kolesnitschenko beginnt um 18 Uhr. Ab 20 Uhr heißt es dann "Ola Brasil". Der Sommerbrunch am Sonntag startet um 11 Uhr, das Matinee-Konzert um 13 Uhr. Nähere Informationen und Kartenvorverkauf unter 039387/595151.