Havelberg (ans) l Das Havelberger Schülerinstitut SITI stellt sich am kommenden Dienstag, 1. Juli, mit einem Tag der offenen Tür vor. Anlass ist das 15-jährige Bestehen des SITI. In der Aula des Schulzentrums öffnet von 7.30 bis 11.30 Uhr die Messe, zu der neben den Schulklassen auch Eltern, Großeltern und andere interessierte Gäste herzlich willkommen sind, lädt SITI-Chef Dr. Hannes König ein. Zudem können sich die Gäste in den Räumen des Schülerinstitutes umschauen.

Verschiedene Projekte werden vorgestellt, unter anderem von "Jugend forscht" und vom Schüler-Businessplan-Wettbewerb futurego. Von letzterem kehrten die 27 teilnehmenden Schüler in dieser Woche sehr erfolgreich zurück. Hannes König schätzt die Teilnahme in diesem Jahr als die erfolgreichste ein. Wie berichtet, hatte das SITI den mit 1000 Euro dotierten Preis als beste Schule erhalten.

"Wir konnten dreimal von der Bühne einen Preis abholen. Der Businessplan zur Sandauer Fähre gewann den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis für die beste nachhaltige Idee. Das Team ICO erreichte mit leuchtenden Fliesen, die am Dienstag auch als Prototyp auf unserer Messe zu sehen sein werden, den 8. Platz von 143 teilnehmenden Teams. Und schließlich wurde das SITI noch als beste Schule mit sechs teilnehmenden Teams, die im Durchschnitt die höchste Punktzahl erzielten, ausgezeichnet. Die Freude war groß bei allen Schülern, die von Verena Fischer zur Preisübergabe in Magdeburg begleitet wurden."

Zum Tag der offenen Tür können die Besucher am Dienstag mit Schülern ins Gespräch kommen. Dafür steht auch das Gäste-Café "SITI-Videothek" zur Verfügung, wo bei Kaffee und Kuchen Filme aus 15 Jahren SITI gezeigt werden. Zudem gibt es Wettbewerbe im Formel-Future-Miniautorennen und im Roboterwettbewerb. Die Siegerehrungen dafür finden um 11.30 Uhr beziehungsweise 11.45 Uhr statt.

Um 12.15 Uhr beginnt die Festveranstaltung zum Jubiläum in der Aula mit rund 40 geladenen Gästen und 60 Schülern.