Havelberg (ans) l Heute in einer Woche ist der Bereich Bahnhofstraße und Uferpromenade wieder fest in Sportlerhand. Zum achten Mal startet am Sonnabend, 19. Juli, der Havelberger Hafentriathlon. Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen. Organisator Ingo Döring vom Radsportclub "Orkan" blickt relativ entspannt auf die Großveranstaltung, die wieder viele ambitionierte und volkssportliche Teilnehmer in die Hansestadt lockt. Technik vorbereiten, Pokale bestellen, Laufduschen zum Einsatz bringen und anderes mehr ist erledigt. "Am Mittwoch beginnen wir, alles aufzubauen. Gerne sind weiterhin noch Helfer willkommen. Sie können sich bei mir melden", würde sich Ingo Döring freuen, wenn sich zum Beispiel noch Streckenposten finden würden. Er hat ein rund 40-köpfiges Team hinter sich. Mit dabei ist auch wieder die Wasserwacht. Die Kanu-Kinder begleiten die Sportler wieder auf der Schwimmstrecke im Winterhafen.

Schon jetzt bittet er um Rücksichtnahme der Anwohner und Verkehrsteilnehmer am Sonnabend. Vielleicht wäre es möglich, im Bereich Schmokenberg und Schönberger Weg das Auto stehen zu lassen. Auch zur oder von der Spülinsel ist Autoverkehr während der Sportveranstaltung hinderlich.

Die Anmeldung zum Triathlon ist immer noch im Internet möglich. Die Bezahlung erfolgt dann aber am Veranstaltungstag. Zum Testen für Groß und Klein ist der Kleine Hafentriathlon gedacht, die Teilnahme daran ist kostenlos. Auf zwei Distanzen könnten zum Beispiel auch Familien beim Schwimmen, Radfahren und Laufen an den Start gehen.

Als erstes startet der Havelhammer um 9 Uhr. Der Hafentriathlon folgt um 11.15 Uhr, der Kleine Hafentriathlon um 13 Uhr. Die Regionalliga Ost ist ab 15 Uhr an der Reihe.

Näheres unter www.havelberger-hafentriathlon.de. Helfer können sich unter 0163/9180162 melden.