Ein sportliches Wochenende steht in der Elb-Havel-Region bevor. Am Sonnabend startet der 8. Hafentriathlon am Winterhafen in Havelberg. Am Sonntag findet zum 23. Mal der Lauf "Rund um die Hedemicke" statt.

Havelberg/Kamern l "Wir haben uns überregional entwickelt", sagt Ingo Döring mit Blick auf die Starterliste für den Hafentriathlon. Vor allem aus Berlin und Brandenburg haben sich viele Triathleten für den Jedermann- und den olympischen Triathlon angemeldet. Aber auch aus der Region stehen Sportler in der Starterliste.

Vor allem der Jedermann mit 650 Metern Schwimmen, 22 Kilometern Rad und 6,6 Kilometern Lauf, der am Sonnabend, 19. Juli, um 11.15 Uhr beginnt, ist auch für diejenigen gedacht, die einen Triathlon ausprobieren möchten. Aber auch Anfänger oder Leute, die gemeinsam mit Freunden oder in der Familie Spaß am Sporttreiben haben, sind gefragt. Denn der kleine Hafentriathlon ist nicht nur für Kinder gedacht, sondern auch für Erwachsene zum Testen. Die Teilnahme daran ist übrigens kostenlos. Staffeln sind auf allen Strecken möglich. Anmeldungen können noch im Internet vorgenommen werden. Dort gibt es auch weitere Informationen. Bezahlt wird bei der Anmeldung am Sonnabend.

Kleiner Triathlon und Bobby-Car-Sprint

Für die Jüngsten ist wieder der Bobby-Car-Sprint im Programm. Ingo Döring hat mit seinem Team dafür gesorgt, dass die ganze Familie ihren Spaß haben kann. Und wer dann noch einen Abstecher zum Inselfest plant, hat bis zum Abend hin gute Unterhaltung in der Hansestadt. Am Nachmittag finden die Wettbewerbe für die Regionalliga Ost statt. Hier können die Zuschauer Triathlon-Profis erleben, die um beste Zeiten kämpfen.

Auf eine lange Tradition blickt der Lauf "Rund um die Hedemicke" in Kamern zurück. Bereits zum 23. Mal wird er an diesem Sonntag, 20. Juli, am See gestartet. Hier steht die Freude an der Bewegung in sommerlicher Natur absolut im Vordergrund. Und deshalb gibt es auch für jeden die Chance zum Mitmachen.

Das fängt um 10 Uhr an mit dem Babylauf, bei dem die bis zu zweijährigen Steppkes krabbelnd oder laufend oder von Mama oder Papa auf einem Gefährt gezogen zehn Meter bewältigen können. Im Ziel gibt`s für die Kleinen Kuscheltiere. Für bis zu sechs- bis achtjährige Kinder ist der 800-Meter-Lauf gedacht. Hier darf gewandert und gelaufen oder auch mit dem Laufrad die Strecke absolviert werden. Beutel mit kleinen Überraschungen gibt es hierbei für die Teilnehmer. Mitmachen können Kinder aber auch auf den anderen Strecken, etwa auf der neu ins Programm genommenen 3,2 Kilometer langen Distanz. Zum Beispiel, wenn sie mit ihren Eltern wandern oder laufen wollen. Diese Strecke ist auf jeden Fall auch für Anfänger gedacht, sagt Marian Buhtz aus Sandau, der den Lauf mit dem SV "Empor Kamern" vorbereitet. Höhenunterschiede sind da nicht zu bewältigen.

Wandern und Laufen ist auf allen Strecken möglich

Leichte Höhen hat dagegen die sechs Kilometer lange Distanz, einen mittleren Höhenunterschied gibt es auf den elf Kilometern. Auch diese beiden Strecken sind für Läufer und Wanderer gedacht.

Der Handicap-Lauf ist geführt und findet über zwei Kilometer auf einem asphaltierten Weg statt. Hier können auch Rollstuhlfahrer gut teilnehmen. Wer nur ein kurzes Stück wandern, dennoch aber den Frau-Harke-Berg sehen möchte, sollte sich im Organisationsbüro für die Kutschfahrt anmelden. Hier ist ein kleiner Obolus für die Fahrt zu entrichten. Für die Laufstrecken beträgt das Startgeld 1 Euro, bis zum Alter von 14 Jahren ist die Teilnahme kostenfrei. Im Ziel gibt es Medaillen, Urkunden und Sonderehrungen, Siegerehrungen finden nicht statt - es geht ums Mitmachen.

Das Rahmenprogramm ist mit Tombola, Trödelstand für die Äthiopienhilfe, Ponyreiten, Malaktion, Kuchenbasar, Kaninchenausstellung, Aktionen der Feuerwehr Kamern und Vorführungen der DLRG-Tauchergruppe Tangermünde wieder reich bestückt.

Anmeldungen für den Triathlon sind im Internet unter www.havelberg-triathlon.de möglich, für den Hedemickenlauf unter www.epz-online.de oder Telefon 039383/5058.