Havelberg (as). Die Statistik zu Bevölkerungs- und Wohnungsdaten auf einen aktuellen Stand zu bringen, ist ein Ziel des Zensus 2011. Das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt beteiligt sich damit an der von der Europäischen Union angeordneten Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung. Für die verschiedenen Erhebungen werden Freiwillige gesucht, die als Interviewer die Daten bei den Bürgern einholen. Osterburg wurde als eine von 37 Städten im Land als Erhebungsstelle ausgewählt. Zu diesem Bereich gehören neben Osterburg selbst die Verbandsgemeinden Seehausen und Arneburg-Goldbeck sowie die Hansestadt Havelberg.

Schätzungsweise sind in diesem gesamten Gebiet 4500 Befragungen erforderlich. Hauptaufgabe ist es, im Rahmen der Haushaltsbefragung und Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften vor Ort die Existenz der dort wohnenden Personen festzustellen und zusammen mit den Bewohnern die Fragebögen auszufüllen. Dafür sind 80 bis 100 Freiwillige nötig, die vom 9. Mai bis zum 31. Juli beziehungsweise bis zum Jahresende die zu Befragenden aufsuchen und interviewen.

Wer Interviewer – oder, wie es richtig heißt, Erhebungsbeauftragter – werden möchte, muss volljährig sein, zuverlässig und verschwiegen sowie zeitlich flexibel sein. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit gibt es eine Aufwandsentschädigung. Die Interviewer werden geschult und erhalten einen Ausweis.

Interessenten melden sich bitte in Osterburg unter der Telefonnummer (03937) 25 39 28 34 /-35 oder per E-Mail an zensus@osterburg.de

Die zu befragenden Personen werden vom Statistischen Landesamt vorgegeben. Wichtig für sie zu wissen: Sie müssen den Fragebogen ausfüllen.

Nähere Informationen und auch einen Musterfragebogen zum Zensus 2011 gibt es im Internet unter

www.zensus2011.de