Havelberg (ans) l Ein "Festliches Konzert" gibt Gunther Emmerlich mit seinem Ensemble am Sonnabend, 6. September, im Havelberger Dom. Der Opernsänger und Entertainer wird von seinen langjährigen Kollegen und Freunden Kurt Sandau (Solotrompete) und Klaus Bender (Orgel), beide ehemalige Mitglieder der Staatskapelle und Semperoper Dresden, und Sabina Herzog (Cello) aus Berlin begleitet. Es werden vorwiegend Werke der Barockzeit, der Klassik und Romantik erklingen.

Bearbeitungen in dieser Besetzung gewährleisten, im Wechsel mit Originalkompositionen, große Ausdrucksmöglichkeiten und klangliche Vielfalt. Zu hören sind unter anderem Arien aus berühmten Oratorien und Werken von Bach, Händel, Mozart und Mendelssohn-Bartholdy, informiert die Evangelische Kirchengemeinde Havelberg.

Auch im Bereich Gospel und Spiritual beweist Gunther Emmerlich seine Vielseitigkeit, etwa wenn er "Amazing grace", "Go down", "Moses" oder Noah interpretiert. Außer Vokalwerken mit obligater Trompete und Begleitung ist auch reine Instrumentalmusik vertreten, zum Beispiel Cello- und Trompetenmusik alter Meister mit Orgel etwa von Vivaldi und Corrette.

Das Programm ist mit Bekanntem und erlesenem Unbekannten abwechslungsreich gemischt. Dazu trägt Gunther Emmerlich Anekdotisches, Interessantes und Wissenswertes aus mehreren Jahrhunderten Musikgeschichte unterhaltsam vor.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Einlass ist eine Stunde früher. Karten im Vorverkauf gibt es für 22 Euro, ermäßigt 18 Euro, im Internet unter www.havelberg-dom.de, im Paradiessaal am Dom, Telefon 01522/7661989, und in der Tourist-Info, Telefon 039387/19433. An der Abendkasse kosten sie zwei Euro mehr.