Havelberg l Zum achten Mal startet die Buga-Lauf- und Radveranstaltung LauRa. Treff ist an diesem Sonnabend, 30. August, um 7.30 Uhr am Dom in Brandenburg. Ziel ist am Abend die Hansestadt Havelberg - dieses Mal allerdings nicht ganz dem Buga-Motto entsprechend am Dom, sondern angesichts des an diesem Tag stattfindenden Bootskorsos und Blasmusikfestes in der Uferstraße. Aber zumindest einen Blick hoch zum Dom können die Teilnehmer von dort werfen. Sie werden von Bürgermeister Bernd Poloski nach 83 Kilometern entlang der Havel empfangen. Und dürften ein großes Publikum haben, denn erfahrungsgemäß haben sich viele Zuschauer des Bootskorsos zu dieser Zeit bereits an der Uferpromenade eingefunden.

Im Vorfeld hatten Interessierte die Möglichkeit, sich für den Lauf oder zum Radfahren in der Touristinfo anzumelden. Neun Radfahrer aus der Region wollen die Tour von Pritzerbe aus begleiten, sagte Marina Heinrich, Kulturmitarbeiterin der Stadt, gestern auf Nachfrage. Sieben steigen am Morgen in den Kleinbus der Stadt und werden nach Pritzerbe gebracht. Ein Platz zum Mitfahren wäre noch frei. Im Anhänger für die Fahrräder könnten noch drei Räder mitgenommen werden. Wer sich spontan für die Mitfahrt entscheidet, kann sich in der Touristinfo unter 039387/79091 melden. Die anderen beiden Radfahrer reisen selbst in Pritzerbe an. Dort treffen sie auf die in Brandenburg gestarteten Läufern und Radfahrer und legen die 70 Kilometer nach Havelberg gemeinsam zurück. Wobei die Radfahrer möglicherweise noch andere Ziele ansteuern. In den Buga-Standorten Premnitz (11.05 Uhr), Rathenow (12.15 Uhr), Rhinow (14.50 Uhr) und bei der Zielankunft in Havelberg gegen 18 Uhr sind jedoch alle vereint und werden dort kurz begrüßt.

Für Interessierte aus der Region könnte Strodehne (um 15.55 Uhr) oder kurz danach die Brücke Richtung Kuhlhausen wieder ein guter Einstiegsort sein, um von dort zu laufen oder Rad zu fahren.

Der Orts- und Kulturverein Jederitz kümmert sich wieder um den Empfang der Teilnehmer beim Zwischenstopp an der Strodehner Brücke. Doreen Müller sagte, dass wieder Obst und Getränke bereitgehalten werden.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein für Leichtathletik Brandenburg.