Die Polizei geht neue Wege. Gestern wurden Kriminalhauptkommissar Detlef Hoffmann und Polizeihauptmeister Andreas Schikor als Regionalbereichsbeamte des Polizeireviers Stendal in Havelberg eingeführt.

Havelberg l Polizeioberrat Wolfgang Gehrke als Leiter des Stendaler Polizeireviers und Bürgermeister Bernd Poloski begrüßten am frühen Nachmittag die beiden Polizeibeamten im Havelberger Revierkommissariat in ihrem neuen Wirkungsbereich. Ihren Dienst versehen sie ab sofort in der Hansestadt Havelberg und deren Ortschaften. Das Aufgabengebiet von Detlef Hoffmann und Andreas Schikor umfasst die weitere Verbesserung der Zusammenarbeit mit der Kommune, insbesondere mit dem Ordnungsamt, und die Erhöhung der polizeilichen Präsenz in der Region. "Mit den Regionalbereichsbeamten wollen wir die Polizei mehr in die Fläche bringen. Das bedeutet vor allem, Ansprechpartner der Bürger für deren Fragen zur Sicherheit und Ordnung in ihren Wohnorten zu sein", erläuterte der Revierleiter.

Einsatzaufträge werden nicht vernachlässigt

Die Einsatzaufträge der Polizei blieben davon völlig unberührt. "Sie werden absolut nicht vernachlässigt", versicherte Wolfgang Gehrke. Für das Revierkommissariat Havelberg bedeute das zum Beispiel "Streifentätigkeit 24 Stunden lang rund um die Uhr mit immer mindestens einem Einsatzfahrzeug". An die 13 Polizisten würden dafür im wechselnden Dienst zur Verfügung stehen.

Was die neuen Regionalbereichsbeamten betrifft, wollen sie auch die Kontakte zu Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Vereinen und Trägern der Jugendarbeit pflegen und auch weiterhin als Ansprechpartner für alle polizeilichen Belange zur Verfügung stehen. Für die nächsten Wochen haben sich Detlef Hoffmann und Andreas Schikor zum Beispiel vorgenommen, Kontakt zu den jeweiligen Ortsbürgermeistern und Ortschaftsräten aufzunehmen und sich ihnen vorzustellen. Unter anderem sind auch feste Sprechzeiten der Regionalbereichsamten in Havelberg und in den Ortschaften angedacht. Aber auch als Fußstreife wollen sie in den Dörfern der Hansestadt Havelberg Präsenz zeigen und so für die Bürger ansprechbar sein.

Zwei Polizisten mit bester Ortskenntnis

Bürgermeister Bernd Poloski freut, dass es sich bei Detlef Hoffmann und Andreas Schikor um zwei erfahrene Polizisten handelt, die die Region durch jahrelange Arbeit in ihr praktisch wie ihre Westentasche kennen. Detlef Hoffmann vor allem durch seine Tätigkeit über Jahrzehnte bei der Kriminalpolizei. Der Klietzer Andreas Schikor ist nach 22 Jahren wieder in die Havelberger Dienststelle zurückgekehrt. Zuletzt war er in der Tangermünder Polizeistation und davor in der Schönhauser Polizeistation tätig gewesen. "Regionalbereichsbeamter zu sein - diese Aufgabe reizt mich", sagte Detlef Hoffmann. Es ist mal was ganz Neues. Aus diesem Grund habe ich mich auch dafür bereit erklärt." Was für den Kriminalisten zur Folge hatte, dass er sich seit 1985 zum ersten Mal wieder eine Uniform anziehen musste. "Die habe ich erst ganz neu bekommen", schmunzelte er.

Zuletzt hatte Detlef Hoffmann auch die Leitung des Havelberger Revierkommissariats inne. Ab sofort übernimmt das Polizeirevier in Stendal diese Aufgabe. Für den Kriminaldienst in der Domstadt obliegt nun Kriminalhauptmeister Arne Brauer die Federführung.

Die Dienstzimmer der Regionalbereichsbeamten befinden sich im Revierkommissariat Havelberg, Propsteiplatz 3. Telefonisch sind sie hier unter der Rufnummer 70116 erreichbar.