Schönhausen (asr) l Eine Spende der Sparkasse für touristische Zwecke soll für eine Info-Tafel über die Hochwasser-Geschichte im Schönhauser Park genutzt werden. Darüber informierte Tourismus-Managerin Jenny Freier jetzt den Gemeinderat. "Das ist auf Dauer eine gute Informationsquelle für Besucher und auch jetzt schon wichtig, damit die Besucher wissen, warum der Park gesperrt ist und sie ihn nicht betreten können."

In Zusammenarbeit mit der Otto-von-Bismarck-Stiftung Schönhausen werden jetzt Entwürfe erarbeitet. Es soll eine Stele aus Metall entstehen, voraussichtlich in den Maßen 2,20 Meter hoch und 80 Zentimeter breit. Hier ist genug Platz für Informationen über frühere Verwüstungen durch Deichbruch und auch, was die Flut im Sommer 2013 angerichtet hat. Wo genau die Stele stehen soll, ist noch nicht entschieden, denn auch der Denkmalschutz hat ein Wörtchen dabei mitzureden. Das Projekt soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden.

Der Park ist seit letztem Sommer gesperrt und muss bis zum Sommer 2015 umfangreich saniert werden.