Arneburg/Stendal (br) l Für die Errichtung des Kernkraftwerks bei Arneburg musste 1975 das Dorf Niedergörne weichen. Nicht nur Einwohner und deren Häuser, sondern auch Kulturgüter wurden abgerissen, zum Beispiel auch der Postmeilenstein zwischen Niedergörne und Dalchau. Mehr lesen Sie in der nächsten gedruckten Ausgabe der Volksstimme oder im E-Paper.