Was sich in den letzten Monaten getan hat und welche Pläne es gibt, erfuhren die touristischen Anbieter vor wenigen Tagen beim Treffen in Klietz. Hierhin hatten die für den Tourismus Verantwortlichen aus der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land, Jenny Freier, und der Einheitsgemeinde Havelberg, Marina Heinrich, eingeladen.

Klietz l Jenny Freier berichtete zunächst, dass sie mit ihrem Büro aus der Nebenstelle in Sandau umgezogen ist in das Schönhauser Bürgerzentrum. Im Raum 208 ist sie hier nun telefonisch unter 84022 zu erreichen. Zu ihrem Rückblick auf die letzten Monate gehörten Informationen über die neue Faltkarte und die Broschüre über das Elbe-Havel-Land, die 31 QR-Regionalführer für Gäste, die via Smartphone schnell und einfach, vor Sehenswürdigkeiten stehend, die wichtigsten Informationen dazu erfahren; die sechs Messebesuche 2013 und acht in diesem Jahr, die Aufstellung von Info-Tafeln an 16 Schnittpunkten von Radwegen oder die Beteiligung am dritten Elberadeltag in Sandau, an der Dankeparty nach der Flut in Fischbeck und am MDR-Sommerfest in Schönhausen. Für 2015 ist eine Neuauflage von Faltkarte und Broschüre geplant. Die neun regionalen Radwanderwege - die sogenannten Storchenwege - sollen online beworben werden. Ab Herbst können alle regionalen Tourismus-Anbieter über das neue Logo des Elbe-Havel-Landes, den abhebenden Storch, sowie die touristische Landkarte der Region verfügen.

Nachdem auch Marina Heinrich vor allem über die Buga-Projekte informiert hatte, stellte Sirko Müller von einem deutschlandweit E-Bike verleihenden Unternehmen Angebote vor und sprach von den Möglichkeiten, solche Verleihstationen auch im Elbe-Havel-Land einzurichten.