Schlagerstar Roland Kaiser war der nächste Prominente, den sich der Verein "Blaue Herzen für Kinderfreundlichkeit" für sein Blumenherz-Projekt zur Buga 2015 in Havelberg ausgesucht hatte.

Havelberg l "Dank der großartigen Unterstützung durch das Management von Roland Kaiser", wie Blaue-Herzen-Sprecher Hans-Joachim Frey betont, "war es unserem Verein möglich gemacht worden, dem Sänger einen überraschenden Besuch abzustatten. Und zwar im Wolgaster Kinderdorfhaus ,Nordlicht` der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer. Die Begegnung an diesem Ort war aus unserer Sicht auch gleich ein wunderbarer Anlass, Roland Kaiser mit dem ,Blauen Herz für Kinderfreundlichkeit` zu ehren", berichtet Hans-Joachim Frey.

Roland Kaiser hatte sich zum gemeinsamen Kaffeetrinken mit den Bewohnern des Kinderdorfhauses - sechs Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren - angemeldet. Rita und Ronald Bohn kümmern sich als Pflegeeltern seit einigen Jahren um die Mädchen und Jungen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren eigenen Eltern leben können. Roland Kaiser, der selbst bei einer Pflegemutter aufgewachsen ist, weiß, wie wichtig es ist, "den Rückhalt in einer Familie zu spüren. Ich kann mit diesen Kindern und Jugendlichen sehr gut mitfühlen", sagt er. Der Botschafter der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke besucht die in ganz Deutschland bestehenden Einrichtungen seit 2007 regelmäßig und setzt sich für sie ein.

Ehrung auch mit dem "Blauen Herz"

So kam er auch ins "Nordlicht"-Haus nicht mit leeren Händen, sondern mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro von seinen Fans. Sie sollen in die Ausstattung eines Musiktherapieraumes auf dem Boden des Hauses fließen.

Auch Hans-Joachim Frey hatte für diesen Zweck einen symbolischen Scheck in Höhe von 300 Euro mitgebracht. "Das ist ein Kinderprojekt, das wir in diesem Jahr aus den Einnahmen der beiden Bürgermeister-Entenrennen in Thale und Havelberg unterstützen", erklärte er. Immerhin hatten an dem spaßigen Entenwettstreit auch eine ganze Reihe von Bürgermeistern aus dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, in dem Wolgast liegt, mitgemacht.

"Auf die Auszeichnung mit dem ,Blauen Herz für Kinderfreundlichkeit` reagierte Roland Kaiser mit großer Freude und Dankbarkeit", erzählt Hans-Joachim Frey. "So wie von ihm habe ich das bisher bei keinem anderen Prominenten erlebt." Gerne verriet der Sänger ihm auch seine Lieblingsblume - es ist eine rote Rose - und zeigte sich sehr interessiert an den Informationen, die ihm Frey über die Bundesgartenschau 2015 Havelregion gab. "Er hat mir im Gespräch versichert, dass, wenn es sein Terminplan im kommenden Jahr erlaubt, er auch gerne einmal nach Havelberg kommt, um sich seine rote Rose im ,Blumenherz für Kinderfreundlichkeit` anzuschauen und zu gießen."

Bilder