Elbe-Havel-Land (asr) l Eine Chronik über den Deichbruch im Juni 2013 in Fischbeck und die Wochen und Monate danach wird derzeit für das Elbe-Havel-Land erstellt. Zwei Ein-Euro-Jobberinnen, Marina Müller (links) und Ute Baumgart (rechts) aus Schönhausen, sind mit dieser Aufgabe betraut. Im Klietzer Gemeindehaus haben sie ein Büro, in dem sie seit Juni die Volksstimme-Ausgaben wälzen. Mit den Informationen aus den Beiträgen schreiben sie Texte, die am Ende mit Bildern zur Chronik zusammengefügt werden. "Außerdem führen sie mit Betroffenen auch noch Interviews am Telefon", erklärt Jenny Freier, die als Tourismusmanagerin des Elbe-Havel-Landes auch mit dieser Aufgabe betraut ist. Spätestens im Juni, wenn die Maßnahme beendet ist, soll die Chronik fertig sein. Wie sie gedruckt und dann vertrieben wird, ist noch zu entscheiden.