Klietz l Auf dem flutgeschädigten Parkplatz neben dem alten Klietzer Bahnhofsgebäude arbeitet seit einigen Tagen schwere Technik: Mehrere Bagger reißen Betonbrocken aus dem Boden und zerkleinern diese. Ein Schredder zermahlt das harte Material dann an Ort und Stelle.

Beginnend an der neuen Brücke lässt hier die Landesstraßenbaubehörde das erste Stück des nach Hohengöhren führenden Radweges errichtet. Der 350 Meter lange und 2,5 Meter breite Asphaltweg kostet knapp 114000 Euro - der Bund bezahlt. In den kommenden Jahren soll der Radwegbau in drei Abschnitten bis Hohengöhren fortgeführt werden.

Das leerstehende Bahnhofsgebäude wird nicht mit beseitigt, es gehört einem anderen Eigentümer.