Wust-Fischbeck (br) l Durch den Hinweis eines aufmerksamen Bürgers konnte die Polizei am Sonnabend, 8. November, das Abzapfen von Sprit aus Baufahrzeugen verhindern. Der Zeuge hatte mehrere Personen mit Taschenlampen auf der Brückenbaustelle gesehen. In Tatortnähe kontrollierten die herbeigerufenen Beamten einen Kastenwagen, in dem sich zwei Personen befanden. Im Wagen wurden mehrere leere Kanister mit über 200 Litern Fassungsvermögen und diverse Utensilien zum "Spritabzapfen" fest- und sichergestellt. Bei der Identitätsüberprüfung der Personen wurde bekannt, dass gegen eine Person ein Haftbefehl vorliegt. Den haftbefreienden Geldbetrag konnte diese aber begleichen. Bei der zweiten Person wurden an der Wohnanschrift mehrere Cannabispflanzen und Utensilien zum Betreiben einer Indoorplantage fest- und sichergestellt.