Havelberg l Der erste große sportliche Höhepunkt für die Mädchen und Jungen der Havelberger Grundschule "Am Eichenwald" geht am morgigen Sonnabend in der Sporthalle am Stendaler Berufsschulzentrum über die Bühne. Es ist der alle zwei Jahre vom Kreissportbund Stendal-Altmark und der Sportjugend veranstaltete "Mach mit - Mach`s nach - Mach`s besser"-Wettbewerb für alle Grundschulen des Landkreises mit dem schon in der DDR beliebten Adi als Moderator.

Mindestens Platz 3 ist das Ziel

Bei der morgigen Veranstaltung handelt es sich zunächst um eine von zwei Vorrunden. Die sportlichen Gegner der Havelberger dabei sind die Grundschule Arneburg, die private Grundschule Stendal, die Petrikirchhof-Grundschule Stendal, die Grundschule Klietz, die Grundschule Lüderitz, die Grundschule Grieben und die Grundschule Tangerhütte. "Unser Ziel ist es natürlich, die Finalrunde am 7. Dezember in Seehausen zu erreichen", erklärt Lothar Riemann. Dafür muss am morgigen Sonnabend mindestens Platz 3 erreicht werden. Geschafft hat dieses Ziel übrigens bereits die Grundschule Schönhausen bei der ersten Vorrunde.

Schüler haben sich bestens vorbereitet

Doch die Havelberger Grundschüler sind gut vorbereitet. "In einer speziellen Sport-Arbeitsgemeinschaft ist von Beginn des Schuljahres an ausschließlich für die Teilnahme an diesem Schulwettbewerb trainiert worden", berichtet der Schulleiter. Somit kann sicher gestellt werden, dass wirklich nur die besten Sportler der Schule an der Vorrunde teilnehmen. "Allerdings gibt es derzeit auch einige krankheitsbedingte Ausfälle, weshalb wir wohl so manche Neubesetzung vornehmen müssen", erklärt Lothar Riemann.

Insgesamt machen sich morgen früh 16 Schüler auf den Weg in die Kreisstadt. Aus jeder Klassenstufe (1 bis 4) zwei Mädchen und zwei Jungen. Als Kapitän fungiert Jonas Schulz aus der 4. Klasse. Für den Staffelwettbewerb, an dem auch Eltern an den Start gehen müssen, sind David Bäther und Daniela Mathewes nominiert worden.

Ein großes Dankeschön spricht Lothar Riemann schon im Vorab der Sportlehrerin Nora Scheel aus, unter deren Leitung bisher die gesamte Vorbereitung auf den "Mach mit - Mach`s nach - Mach`s besser"-Wettbewerb stattfand. Und auch bis zum 7. Dezember weiter laufen wird, wenn sich die Havelberger die Fahrkarte nach Seehausen erkämpfen.

Vor zwei Jahren Medaille knapp verpasst

Vor zwei Jahren kam die Havelberger Grundschule im Finale übrigens auf den undankbaren 4. Platz. "Wenn wir in diesem Jahr wieder im Endausscheid dabei sind, wäre ein Medaillenplatz schon ein schöner Erfolg", hofft der Schulleiter.