Havelberg (ans) l Der Bestand des Havelberger Krankenhauses wird auf Dauer gesichert. Dafür erfolgen jetzt Strukturanpassungen, sagte der Vorstandsvorsitzende der KMG Kliniken Stefan Eschmann am Dienstag im Gespräch mit der Volksstimme. Hintergrund sind Gerüchte, das Krankenhaus würde schließen. Dazu hatte es mehrere Anrufe in der Redaktion gegeben.

"Die zukünftigen Strukturen und Prozesse im KMG Klinikum Havelberg sind zeitgemäß und Voraussetzung für einen dauerhaften erfolgreichen Betrieb des Krankenhauses", erklärte der Vorstandsvorsitzende gestern. Dazu gab es Gespräche mit Mitarbeitern in der Pflege im stationären Bereich, die wöchentliche Arbeitszeit zu reduzieren, um fast alle Arbeitsplätze erhalten zu können. Zwei Mitarbeiter bekommen innerhalb der KMG einen neuen Arbeitsplatz, zwei wurden in Havelberg vermittelt. In zwei Fällen könne die KMG bisher keine Anschlussbeschäftigung anbieten (Ausführliches lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe).