Die Sandauer Kirche mit ihrem neuen Turm wird noch einmal gebaut. Am 13. April 2015, dem 70. Jahrestag des Beschusses der Stadt im Zweiten Weltkrieg - diesem waren auch große Teile der Kirche zum Opfer gefallen -, soll die Grundsteinlegung erfolgen.

Havelberg/Sandau l So jedenfalls sehen es die vorläufigen Absprachen zwischen dem Sandauer Förderverein zum Wiederaufbau des Kirchturms und dem kleinen Havelberger "Baumeister" Tilman Schröder vor. Der Neunjährige ist ganz fasziniert von der Idee, die Sandauer Kirche nach eigenen Plänen noch einmal neu zu erschaffen. "Wenn ich alle dafür notwendigen Steine hätte und alle Zeit der Welt, dann würde ich nur eine Woche dafür brauchen", zeigte sich Tilman bei der gestrigen ersten "Baubesprechung" im Sandauer Kirchturm sehr selbstbewusst - und optimistisch zugleich.

Bis heute allerdings hat er noch nicht einen Stein dafür. Für sein Werk braucht er auch nicht irgendwelche Steine, sondern eine ganz bestimmte Sorte: Lego-Bausteine. In allen Formen und Größen. Und wahrscheinlich in einer sechsstelligen Menge. Was ganz vom Maßstab abhängen wird, in dem er das Sandauer Gotteshaus nachbaut. Gestern war er in der Kirche mit seinem Vater Henning Hellwig deshalb auch mit einem Bandmaß unterwegs, notierte sich die Abmessungen von Steinen, Fenstern, Säulen, Eingangstüren, Chorraum...

5000 Euro oder auch mehr sind für das Material notwendig. "Ohne Sponsoren kriegen wir das nicht zusammen", erklärte Wolfgang Hellwig. Mit seinem Förderverein möchte er die Suche nach Geldgebern deshalb tatkräftig unterstützen.

Angeschoben hatte das sehr anspruchsvolle Projekt übrigens Sigrid Hellwig, Frau des Fördervereinsvorsitzenden Wolfgang Hellwig. Als sie von Tilmans Lego-Werke-Ausstellung bei der Firma Kampfhenkel in Havelberg hörte und bei einem Besuch dieser dann erkannte, welches Talent in dem Grundschüler schlummert, wandte sie sich mit der Idee, die Sandauer Kirche mit ihrem neuen Turm einmal mit Legobausteinen nachzubauen, an den Jungen und seinen Vater. "Tilman war sofort Feuer und Flamme dafür und hat gleich zugesagt", erinnert sie sich.

Heute um 16.30 Uhr ist der junge Mann übrigens beim Radiosender MDR Sachsen-Anhalt im Interview zu hören.