Havelberg (ans) l Das Führungsunterstützungsbataillon 382 Havelberg wird zum Jahresende aufgelöst. Am heutigen Donnerstag findet dazu die festliche Zeremonie im Betreuungsgebäude der Elb-Havel-Kaserne statt. Rund 250 Gäste werden zu 16 Uhr zum Empfang erwartet, darunter viele ehemalige Kommandeure und Soldaten des Bataillons. Der Akt der Außerdienststellung wird durch das Einrollen der Truppenfahne vollzogen. Über die Geschichte des Bataillons wird anhand von Schautafeln und Fotos berichtet, außerdem wurde eine Bataillonschronik herausgegeben. Auch über die Einsätze der Soldaten wird informiert. Ein Teil der Fernmelder war in diesem Jahr im Afghanistan-Einsatz, darunter auch Kommandeur Oberstleutnant Bernd Hansen. Einige sind erst dieser Tage zurückgekehrt, drei Soldaten versehen noch ihren Dienst im Land am Hindukusch.

Das Fernmeldebataillon war im Frühjahr 2002 im Rahmen einer Bundeswehrreform von Blankenfelde nach Havelberg gezogen. Seit Oktober 2005 trägt es den Namen Führungsunterstützungsbataillon.