Schollene (dha) l Feuerwehr-Großeinsatz gestern kurz nach 9 Uhr in Schollene. Weil an der alten Lackfabrik ein Wohnhausbrand vermutet worden war, rückten die Wehren aus Schollene (zwei Fahrzeuge), Kamern (ein Fahrzeug) und Havelberg (vier Fahrzeuge) mit insgesamt 37 Einsatzkräften aus. Zum Glück brannte nicht das Haus, sondern nur ein Anbau daneben, in dem unter anderem Holz gelagert wurde. Gegen 10.25 Uhr waren die Löscharbeiten beendet.