Bad Wilsnack/Havelberg (pro) l Die Oldies des FSV Havelberg Ü 32 reisten am Sonntag zum Hallenturnier in die Kurstadt Bad Wilsnack. Veranstalter war hier der TSV Uenze. In dem Fünferfeld erschien die Mannschaft aus Perleberg favorisiert. Es zeigte sich dann aber, dass die Rolandstädter aus der Prignitz nicht in stärkster Besetzung aufliefen und auch die anderen Teams den Turniererfolg ansteuern konnten.

In ihrem ersten Spiel überzeugten die Havelberger gegen Dergenthin/Cumlosen mit einem 5:1. Dreimal traf Maik Hochmüller und zweimal Stefan Tietke. Das zweite Spiel der Domstädter gegen Perleberg ging knapp mit 0:1 verloren. Durch einen Treffer von Maik Hochmüller siegten die Havelberger gegen Bad Wilsnack/Legde verdient mit 1:0. In der letzten Partie gegen den Gastgeber Uenze führten die FSV-Oldies durch Peter Rollenhagen mit 1:0. Drei Minuten vor Spielende fiel das Unentschieden. Dieses Ergebnis hätte den Havelbergern zum Turniererfolg gereicht. In der letzten Sekunde siegte Uenze mit 2:1 und sicherte sich den Siegerpokal. Die Domstädter landeten dadurch auf Platz 3. Für ihre mangelnde Laufbereitschaft wurden sie somit noch in letzter Sekunde bestraft.

Immerhin wurde der Torwart des FSV Havelberg, Dennie Lindholz, am Ende noch verdientermaßen zum besten Keeper des Turniers gekürt.

Endstand:

1. TSV Uenze

2. Bad Wilsnack/Legde

3. FSV Havelberg

4. SG Dergenthin/Cumlosen

5. SSV Einheit Perleberg

Für den FSV spielten Dennie Lindholz- Bernd Neumann, Mike Neumann, Lars Vedder, Peter Rollenhagen (1), Jens Pocivalnik, Maik Hochmüller (4), Stefan Tietke (2)