Klietz (jte) l Auch an der Klietzer Schule wurde am letzten Schultag Fasching gefeiert. Zunächst gab es die Zeugnisse, dann zogen die frohgelaunten Mädchen und Jungen durchs Dorf und schmetterten dabei "Klietz und Schollene ahoi!" Die anschließende Party bot solche Stationen wie Hochzeitszimmer, Schminken, Fotostudio, Basteln, Rätsel, Spiele und Musik, und ein Café gab es auch. Für die passende Stimmungsmusik sorgte der Schulfunk der Förderschule.

Die Schülervertreter der Förderschule hatten an den Tagen zuvor schon alles schön geschmückt, so dass am Freitag um 7 Uhr die letzten Vorbereitungen mit großer Unterstützung der Eltern und Großeltern beginnen konnten. So wurde beispielsweise Obst aufgespießt und mit Schokolade verfeinert. Die Schüler der 8. Klasse backten mit Edelgard Papendieck und Annemarie Frahs die Pfannkuchen.

Auch viele Eltern kamen verkleidet, was super bei den überraschten Kindern ankam: "Ohne Unterstützung der Eltern und Großeltern wäre unser Faschingsfest nur halb so schön gewesen. Ein herzliches Dankeschön an Frau Buhk, Frau Buschening, Frau Kiesling, Frau Petersen, Frau Hartmann, Frau Pesenecker, Frau Kutsche, Frau Suter, Frau Höltge, Frau Sydow, Frau Vohs, Frau Bielke, Frau Wetter, Frau Handrick und die Oma von Luke Münchenberg sowie die Schollenerin Christel Gortan (die Oma von Leni und Adrian Schäfer) für die Durchführung der Spiele."

   

Bilder