Osterburg (igu) l Klares Bekenntnis: Die Mehrheit des Osterburger Stadtrates spricht sich für die Umwandlung der Sekundarschule "Karl Marx" in eine Gemeinschaftssschule aus. Während 21 der anwesenden Stadträte für dieses von der Bildungsstätte geforderte Konzept stimmten, sprachen sich nur Einheitsgemeinde-Bürgermeister Nico Schulz und Ringhard Friedrich gegen die Umwandlung aus. Dieses Ergebnis der gestrigen Stadtratssitzung wird Schulz im Kreistag verkünden. Ob es allerdings Einfluss auf die finale Abstimmung hat, bleibt abzuwarten. Das Gremium entscheidet auf seiner Sitzung am 19. Februar über die Zukunft der Osterburger Sekundarschule. Schüler, Eltern und Förderverein arbeiten seit 2013 an dem neuen Konzept. Mit dem Fachgymnasium der Berufsbildenden Schulen II des Landkreises steht auch der nötige Kooperationspartner längst bereit.